Suche
Close this search box.

Alte Herren der GSV als Wundertüte

Vor knapp einem Monat hatten die Grafschafter Alten Herren ihr letztes Spiel gegen eine gut aufgestellte Alte Herren aus Hönningen mit 3:5 verloren. Vergangenen Mittwoch, am 08.11., ging es dann im heimischen Vettelhoven gegen die Alten Herren des Ahrweiler BC. Diese war für die Alten Herren aus Wormersdorf eingesprungen, die recht kurzfristig beim Trainer Jürgen Klodner abgesagt hatten. Ahrweiler, die mit einigen Hochkarätern in den eigenen Reihen aufwarten konnten, ging als
Favorit in die Partie, zumal die letzten Partien der Grafschafter zu wenig konstant waren.

Dies bestätigten auch die ersten Minuten der Partie. Meist tief verteidigend stand die Heimmannschaft den Gegnern gegenüber. Kurze Nadelstiche nach vorne zeigten aber auch, dass die Grafschafter nicht gewillt waren, das Spiel so einfach abzuschenken. Dennoch fiel in der 27. Spielminute das nicht unverdiente 1:0 für die Gäste. Doch nur ganze zwei Minuten später konnte Andy Morello den Ausgleich erzielen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte die GSV das Spiel sogar drehen. Thomas Falkenberger konnte seine Mannschaft durch einen Elfmeter in Führung bringen.

Bis zu diesem Zeitpunkt eine starke kämpferische Mannschaftsleistung der Heimmannschaft. Diese erlitt kurz nach Wiederanpfiff jedoch einen kleinen Dämpfer, als ein Ahrweiler Spieler erschreckend ungedeckt den Ausgleich erzielen konnte. Hatten nun einige mit einem Wiedererstarken des ABC gerechnet, wurden diese aber enttäuscht. Im Gegenteil, die Grafschafter konnten in der 67. Spielminute sogar die erneute Führung erzielen, die sie bis zum Schluss gut verteidigen konnten. Schwierig war es nach dem
Spiel einen „Matchwinner“ auf Seiten der Siegermannschaft zu finden, da vor allem die geschlossene Teamleistung ein Garant für den unerwarteten Sieg war.

Wann das nächste Spiel stattfindet, konnte bei Redaktionsschluss noch nicht gesagt werden, da sich einige Alte Herren Mannschaften wohl schon im Winterschlaf befinden. Doch eines steht fest, der kommende Gegner trifft auf ein gutes Grafschafter Team!

Stach aus einer guten Mannschaft heraus: Christian Mohr