Suche
Close this search box.

Wechselhafte Leistung gegen die AH Oberdrees

Am vergangenen Mittwoch, 22.11., bestritt die AH der Grafschafter SV ihr vorletztes Spiel vor der Winterpause. Nach dem kämpferisch überzeugenden Sieg gegen die AH des ABC vor zwei Wochen, waren die Rothosen frohen Mutes, auch das Spiel gegen die Gäste aus Oberdrees erfolgreich zu gestalten. Das Spiel fand, bei kühlem aber trockenem Wetter, erneut auf dem heimischen Kunstrasen in Vettelhoven statt. Vor dem Anpfiff überraschte Trainer Jürgen Klodner mit großzügiger Rotation,
sodass die erste Elf nur bedingt an das erfolgreiche Spiel gegen den Ahrweiler BC erinnerte.

Dies schien an der Leistung der Grafschafter zunächst nichts zu ändern. Die Heimmannschaft ging durch einen schön ausgespielten Konter durch Andreas Morello-Krause bereits in der 8. Spielminute in Führung. Doch im weiteren Spielverlauf schaffte es die Gastmannschaft immer mehr, die Spielkontrolle zu übernehmen und erspielte sich einige Chancen, von der eine in der 21. Spielminute
durch einen abgefälschten Schuss zum 1:1 führte.

Das dieses Ergebnis mit in die Halbzeitpause genommen werden konnte, war wie schon so oft in der Saison unserem starken Schnapper Stefan Schneider zu verdanken. Trotz schwierigen Sichtverhältnissen, geschuldet dem Flutlicht, parierte er mit Mut, Übersicht und großartiger Ballkontrolle so manche gute Torchance der Gäste. Mit einer fast komplett neuen Mannschaft kehrten die Grafschafter dann auf den Platz zurück, mussten aber in der 1. Spielminute durch einen berechtigten Elfmeter das 1:2 hinnehmen.

Im Folgenden übernahm die Heimmannschaft jedoch immer mehr die Kontrolle über das Spiel und konnte einige gute Chancen verbuchen. Diese führten aber erst gegen Spielende zu etwas Zählbarem, als Timo Zöller in der 60. und Thomas Falkensteiner in der 68. Spielminute zum nicht unverdienten 3:2 trafen, was auch zeitgleich das Endergebnis darstellte.

Das wohl letzte Spiel der Saison findet am 13.12. um 20 Uhr in Vettelhoven gegen die AH Birresdorf statt. Fans sowie Unterstützer sind herzlich auf einen Glühwein eingeladen!

Überraschte mit seiner Aufstellung: GSV Trainer Jürgen Klodner
Unser starker Schlussmann Stephan Schneider